Reading # 5749-14

 

 

Original text

Ins Deutsche übersetzt

Edgar Cayce on Jesus

Edgar Cayce über Jesus

This Psychic Reading given by Edgar Cayce at the office of the Association, Arctic Crescent, Virginia Beach, Va., this 14th day of May, 1941, in accordance with request made by the self - Mr. Thomas Sugrue, Active Member of the Ass'n for Research & Enlightenment, Inc.

Dieses psychische Reading wurde gegeben von Edgar Cayce im Büro der Gesellschaft, Arctic Crescent, Virginia Beach, Va., diesem 14ten Tag des Mai, 1941, in Übereinstimmung mit der gemachten Anfrage durch das Selbst – Hr. Thomas Sugrue, Aktives Mitglied der Ges. für Forschung & Erleuchtung, Inc.

P R E S E N T

A N W E S E N D

Edgar Cayce; Hugh Lynn Cayce, Conductor; Gladys Davis, Steno. Thomas Sugrue and Gertrude Cayce.

Edgar Cayce; Hugh Lynn Cayce, Leitung; Gladys Davis, Steno. Thomas Sugrue und Gertrude Cayce.

R E A D I N G

R E A D I N G

Time of Reading 4:10 to 4:35 P. M. Eastern Standard Time.

Zeitpunkt des Readings 4:10 bis 4:35 Uhr nachmittags östliche Standardzeit.

1. HLC: You will have before you the enquiring mind of the entity, Thomas Sugrue, present in this room, and certain of the problems which confront him in composing the manuscript of THERE IS A RIVER.

1. HLC: Du wirst vor dir den anfragenden Verstand der Entität, Thomas Sugrue, haben, anwesend in diesem Raum, und einige von den Problemen, welche ihn beim Abfassen des Manuskripts von THERE IS A RIVER konfrontieren.

The entity is now ready to describe the philosophical concepts which have been given through this source, and wishes to parallel and align them with known religious tenets, especially those of Christian theology.

Die Entität ist nun bereit die philosophischen Konzepte zu beschreiben, welche durch diese Quelle gegeben worden sind, und möchte, dass sie bekannten religiösen Grundsätzen entsprechen und sich mit ihnen decken, insbesondere mit der christlichen Theologie.

The entity does not wish to set forth a system of thought, nor imply that all questions of a philosophical nature can be answered through this source - the limitations of the finite mind prevent this.

Die Entität möchte kein Denksystem darlegen, und auch nicht darauf schließen lassen, dass alle Fragen philosophischer Art durch diese Quelle beantwortet werden können - die Einschränkungen des endlichen Geistes verhindern dies.

But the entity wishes to answer those questions which will naturally arise in the mind of the reader, and many of the questions which are being asked by all people in the world today.

Die Entität möchte aber jene Fragen, welche naturgemäß in den Köpfen des Lesers entstehen werden, und viele der Fragen, welche von allen Menschen in der Welt heute gestellt werden, beantworten.

Therefore the entity presents certain problems and questions, which you will answer as befits the entity's understanding and the task of interpretation before him.

Deswegen präsentiert die Entität einige Probleme und Fragen, welche du entsprechend dem Verständnis der Entität sowie der Aufgabe der Interpretierung, vor ihm beantworten wirst.

2. EC: Yes, we have the enquiring mind, Thomas Sugrue, and those problems, those questions that arise in the mind of the entity at this period. Ready for questions.

2. EC: Ja, wir haben den anfragenden Verstand, Thomas Sugrue, und jene Probleme, jene Fragen, die im Geist der Entität zu dieser Zeit entstehen. Bereit für Fragen.

3. (Q) The first problem concerns the reason for creation. Should this be given as God's desire to experience Himself, God's desire for companionship, God's desire for expression, or in some other way?

3. (Q) Das erste Problem betrifft den Grund für die Schöpfung. Sollte dies angegeben werden als Gottes Wunsch Sich selbst zu erfahren, als Gottes Wunsch nach Gesellschaft, als Gottes Wunsch nach Ausdruck, oder auf irgendeine andere Weise?

(A) God's desire for companionship and expression.

(A) Gottes Wunsch nach Gesellschaft und Ausdruck.

4. (Q) The second problem concerns that which is variously called evil, darkness, negation, sin. Should it be said that this condition existed as a necessary element of creation, and the soul, given free will, found itself with the power to indulge in it, or lose itself in it? Or should it be said that this is a condition created by the activity of the soul itself? Should it be described, in either case, as a state of consciousness, a gradual lack of awareness of self and self's relation to God?

4. (Q) Das zweite Problem betrifft das, was verschiedentlich als Böse, Dunkelheit, Verneinung, Sünde bezeichnet wird. Sollte es gesagt werden, dass diese Bedingung als notwendiges Element der Schöpfung existierte, und dass die Seele, der Willensfreiheit gegeben wurde, sich selbst fand mit der Macht sich darin zu frönen, oder sich selbst darin zu verlieren? Oder sollte es beschrieben werden, in beiden Fällen, als Bewusstseinszustand, als allmählicher Mangel an Bewusstheit des Selbsts und bei der Beziehung des Selbsts zu Gott?

(A) It is the free will and its losing itself in its relationship to God.

(A) Es ist der freie Wille und es verliert sich selbst in seiner Beziehung zu Gott.

5. (Q) The third problem has to do with the fall of man. Should this be described as something which was inevitable in the destiny of souls, or something which God did not desire, but which He did not prevent once He had given free will? The problem here is to reconcile the omniscience of God and His knowledge of all things with the free will of the soul and the soul's fall from grace.

5. (Q) Das dritte Problem hat mit dem [Sünden]Fall des Menschen zu tun. Sollte dies beschrieben werden, als etwas das am Schicksal der Seelen unvermeidlich war, oder als etwas, das Gott nicht gewollt hat, was Er aber nicht verhindert hat, nachdem Er Willensfreiheit gegeben hatte? Das Problem ist hier, die Allwissenheit Gottes und Seine Kenntnis über alle Dinge, mit dem freien Willen der Seele und dem Sündenfall der Seele in Einklang zu bringen.

(A) He did not prevent, once having given free will. For, He made the individual entities or souls in the beginning. For, the beginnings of sin, of course, were in seeking expression of themselves outside of the plan or the way in which God had expressed same. Thus it was the individual, see?

(A) Er hat es nicht verhindert, nachdem Er freien Willen gegeben hat. Denn, Er machte die individuellen Entitäten oder Seelen am Anfang. Denn, die Anfänge der Sünde, waren natürlich, im Bestreben sich selbst zum Ausdruck zu bringen abseits des Plans oder des Wegs in dem Gott selbige zu Ausdruck gebracht hatte. Somit war es das Individuum, verstehst du?

Having given free will, then, - though having the foreknowledge, though being omnipotent and omnipresent, - it is only when the soul that is a portion of God CHOOSES that God knows the end thereof.

Nachdem dann, freier Willen gegeben wurde, - wenn auch mit der Voraussicht, dennoch allmächtig und allgegenwärtig zu sein, - ist es nur wenn die Seele, die ein Teil von Gott ist, WÄHLT, dass Gott das Ende davon weiß.

6. (Q) The fourth problem concerns man's tenancy on earth. Was it originally intended that souls remain out of earthly forms, and were the races originated as a necessity resulting from error?

6. (Q) Das vierte Problem betrifft die Pacht {das Mietverhältnis} des Menschen auf Erden. War es ursprünglich beabsichtigt, dass Seelen außerhalb von irdischen Formen bleiben, und wurden die Rassen als eine Notwendigkeit ins Leben gerufen, die aus einem Fehler resultiert?

(A) The earth and its manifestations were only the expression of God and not necessarily as a place of tenancy for the souls of men, until man was created - to meet the needs of existing conditions.

(A) Die Erde und ihre Manifestationen waren nur die Ausdrucksform von Gott und waren als Ort der Pacht nicht notwendig für die Seelen der Menschen, bis der Mensch erschaffen wurde - um die Bedürfnisse der bestehenden Bedingungen zu erfüllen.

7. (Q) The fifth problem concerns an explanation of the Life Readings. From a study of these it seems that there is a trend downward, from early incarnations, toward greater earthliness and less mentality. Then there is a swing upward, accompanied by suffering, patience, and understanding. Is this the normal pattern, which results in virtue and oneness with God obtained by free will and mind?

7. (Q) Das fünfte Problem betrifft eine Erläuterung der Lebensreadings. Wenn man diese studiert so scheint es, dass es einen Trend nach unten gibt, von frühen Inkarnationen, hin zu mehr Weltlichkeit und zu weniger Mentalität. Dann gibt es einen Schwung nach oben, begleitet durch Leid, Geduld und Verständnis. Ist dies das normale Muster, welches in Tugend resultiert und in Einsheit mit Gott, die durch freien Willen und Verstand {Geist} erlangt wurde?

(A) This is correct. It is the pattern as it is set in Him.

(A) Das ist korrekt. Es ist das Muster, wie es in Ihm festgelegt ist.

8. (Q) The sixth problem concerns interplanetary and inter-system dwelling, between earthly lives. It was given through this source that the entity Edgar Cayce, after the experience as Uhjltd, went to the system of Arcturus, and then returned to earth. Does this indicate a usual or an unusual step in soul evolution?

8. (Q) Das sechste Problem betrifft das interplanetare und interstelare Verweilen, zwischen irdischen Leben. Es wurde durch diese Quelle angegeben, dass die Entität Edgar Cayce, nach der Erfahrung als Uhjltd, zum [Sonnen]System des Arcturus ging, und dann zur Erde zurückkehrte. Weist dies auf einen üblichen oder auf einen ungewöhnlichen Schritt in der seelischen Evolution hin?

(A) As indicated, or as has been indicated in other sources besides this as respecting this very problem, - Arcturus is that which may be called the center of this universe, through which individuals pass and at which period there comes the choice of the individual as to whether it is to return to complete there - that is, in this planetary system, our sun, the earth sun and its planetary system - or to pass on to others. This was an unusual step, and yet a usual one.

(A) Wie es angegeben, oder wie in anderen Quellen dazu hingewiesen wurde, in Bezug auf genau dieses Problem, - ist Arcturus das, was als das Zentrum dieses Universums bezeichnet werden kann, durch welches Individuen passieren und zu welchem Zeitraum die Wahl des Individuums kommt, ob es zurückkehren soll um dort abzuschließen {etw. zu Ende führen} - das heißt, in diesem Planetensystem, unsere Sonne, die Sonne der Erde und ihr Planetensystem - oder zu anderen weiterpassieren soll. Das war ein ungewöhnlicher Schritt, und doch ein üblicher. {A.d.Ü.: Wenn du all die Antworten in diesen Readings besser verstehen willst, empfehle ich dir, die Verlorenen Lehren von Atlantis zu lesen.}

9. (Q) The seventh problem concerns implications from the sixth problem. Is it necessary to finish the solar system cycle before going to other systems?

9. (Q) Das siebte Problem betrifft Implikationen aus dem sechsten Problem. Ist es notwendig, den Sonnensystem-Zyklus zu vollenden, bevor man zu anderen Systemen geht?

(A) Necessary to finish the solar cycle.

(A) Es ist notwendig, den solaren Zyklus zu vollenden.

10. (Q) Can oneness be attained - or the finish of evolution reached - on any system, or must it be in a particular one?

10. (Q) Kann Einsheit erlangt – bzw. die Vollendung der Evolution erreicht werden - auf jedem System, oder muss es in einem bestimmten sein?

(A) Depending upon what system the entity has entered, to be sure. It may be completed in any of the many systems.

(A) Je nachdem welches System die Entität betreten hat, sicherlich. Sie kann in jedem der vielen Systeme abgeschlossen {zu Ende gebracht} werden.

11. (Q) Must the solar cycle be finished on earth, or can it be completed on another planet, or does each planet have a cycle of its own which must be finished?

11. (Q) Muss der solare Zyklus auf der Erde beendet werden, oder kann er auf einem anderen Planeten abgeschlossen werden, oder hat jeder Planet seinen eigenen Zyklus, der beendet werden muss?

(A) If it is begun on the earth it must be finished on the earth. The solar system of which the earth is a part is only a portion of the whole. For, as indicated in the number of planets about the earth, they are of one and the same - and they are relative one to another. It is the cycle of the whole system that is finished, see?

(A) Wenn es auf der Erde begonnen wird, muss es auf der Erde beendet werden. Das Sonnensystem {Solarsystem} von dem die Erde ein Teil ist, ist nur ein Teil des Ganzen. Denn, wie bereits in der Reihe von Planeten um die Erde hingewiesen, sind sie von ein und demselben - und sie sind verwandt zueinander. Es ist der Zyklus des ganzen Systems der beendet ist, verstehst du?

12. (Q) The eighth problem concerns the pattern made by parents at conception. Should it be said that this pattern attracts a certain soul because it approximates conditions which that soul wishes to work with?

12. (Q) Das achte Problem betrifft das erzeugte Muster durch die Eltern bei der Empfängnis. Sollte man sagen, dass dieses Muster eine gewisse Seele anzieht, weil es den Bedingungen näherkommt, die die Seele wünscht, um damit zu arbeiten?

(A) It approximates conditions. It does not set. For, the individual entity or soul, given the opportunity, has its own free will to work in or out of those problems as presented by that very union. Yet the very union, of course, attracts or brings a channel or an opportunity for the expression of an individual entity.

(A) Weil es den Bedingungen näherkommt. Es ist nicht festgelegt. Denn, die individuelle Entität oder Seele, die die Möglichkeit erhält, hat ihren eigenen freien Willen um es über jene Probleme ein- oder auszuarbeiten, wie sie durch diese ganze Vereinigung vorgelegt werden. Doch die ganze Vereinigung zieht oder bringt natürlich, einen Kanal oder eine Chance herbei für die Ausdrucksform einer individuellen Entität.

13. (Q) Does the incoming soul take on of necessity some of the parents' karma?

13. (Q) Übernimmt die hereinkommende Seele notgedrungen einiges vom Karma der Eltern?

(A) Because of its relative relationship to same, yes. Otherwise, no.

(A) Aufgrund ihrer relativen Verwandtschaft zu selbigen, ja. Ansonsten, nein.

14. (Q) Does the soul itself have an earthly pattern which fits back into the one created by the parents?

14. (Q) Hat die Seele selbst ein irdisches Muster, welches sich in dieses von den Eltern erstellte eingliedert?

(A) Just as indicated, it is relative - as one related to another; and because of the union of activities they are brought in the pattern. For in such there is the explanation of universal or divine laws, which are ever one and the same; as indicated in the expression that God moved within Himself and then He didn't change, though did bring to Himself that of His own being made crucified even in the flesh.

(A) Wie soeben angedeutet, ist es relativ {es bezieht sich darauf} - wie eines bezogen auf ein anderes; und aufgrund der Vereinigung der Aktivitäten wie sie in das Muster eingebracht werden. Denn in solchen gibt es die Erklärung der universalen oder göttlichen Gesetze, welche immer ein und dieselben sind; wie es in der Ausdrucksform angedeutet ist, dass Gott sich in Sich selbst bewegte und Er sich dann nicht verändert hat, obgleich Er das von Seinem eigenen zu Sich selbst gebracht hat, das im Fleisch sogar gekreuzigt worden ist.

15. (Q) Are there several patterns which a soul might take on, depending on what phase of development it wished to work upon - i.e., could a soul choose to be one of several personalities, any of which would fit its individuality?

15. (Q) Gibt es mehrere Muster welche eine Seele übernehmen könnte, je nachdem an welcher Phase der Entwicklung sie arbeiten wollte – d. h.; könnte eine Seele auswählen, dass sie eine von mehreren Persönlichkeiten ist, damit ihre Individualität in irgendeine von denen passen würde?

(A) Correct.

(A) Korrekt.

16. (Q) Is the average fulfillment of the soul's expectation more or less than fifty percent?

16. (Q) Ist die durchschnittliche Erfüllung von der Erwartung der Seele mehr oder weniger als fünfzig Prozent?

(A) It's a continuous advancement, so it is more than fifty percent.

(A) Es ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung, deshalb ist es mehr als fünfzig Prozent.

17. (Q) Are hereditary, environment and will equal factors in aiding or retarding the entity's development?

17. (Q) Sind Erb-, Umwelt- und entsprechende Willensfaktoren bei der Entwicklung der Entität unterstützend oder hemmend?

(A) Will is the greater factor, for it may overcome any or all of the others; provided that will is made one with the pattern, see? For, no influence of heredity, environment or what not, surpasses the will; else why would there have been that pattern shown in which the individual soul, no matter how far astray it may have gone, may enter with Him into the holy of holies?

(A) Der Wille ist der größere Faktor, denn er kann irgendeinen oder alle von den anderen überwinden; vorausgesetzt dass der Wille eins mit dem Muster wird, verstehst du? Weil, es kein Einfluss ist von Vererbung, von Umwelt oder von dem was nicht, den Willen übertrifft; warum sonst hätte sich dort dieses Muster gezeigt in dem die individuelle Seele, egal wie weit sie vielleicht auf Abwege geraten ist, mit Ihm in das Allerheiligste eintreten kann?

18. (Q) The ninth problem concerns the proper symbols, or similes, for the Master, the Christ. Should Jesus be described as the soul who first went through the cycle of earthly lives to attain perfection, including perfection in the planetary lives also?

18. (Q) Das neunte Problem betrifft die richtigen Symbole, oder Gleichnisse, für den Meister, dem Christus. Sollte Jesus auch beschrieben werden als die Seele, die zuerst durch den Zyklus der irdischen Leben ging, um Perfektion zu erlangen, einschließlich der Perfektion in den planetarischen Leben?

(A) He should be. This is as the man, see?

(A) Das sollte Er. Das ist wie der Mensch, verstehst du?

19. (Q) Should this be described as a voluntary mission One Who was already perfected and returned to God, having accomplished His Oneness in other planes and systems?

19. (Q) Sollte dies als freiwillige Mission beschrieben werden, Einer, Der bereits vervollkommnet und zu Gott zurückgekehrt war, und der Seine Einsheit in anderen Ebenen und Systemen vollendete?

(A) Correct.

(A) Korrekt.

20. (Q) Should the Christ-Consciousness be described as the awareness within each soul, imprinted in pattern on the mind and waiting to be awakened by the will, of the soul's oneness with God?

20. (Q) Sollte das Christus-Bewusstsein beschrieben werden als das Bewusstsein innerhalb der einzelnen Seele, das im Muster des Verstandes verankert ist und darauf wartet erweckt zu werden vom Willen, von der Einsheit der Seele mit Gott?

(A) Correct. That's the idea exactly!

(A) Korrekt. Das ist genau die Idee!

21. (Q) Please list the names of the incarnations of the Christ, and of Jesus, indicating where the development of the man Jesus began.

21. (Q) Bitte liste die Namen von den Inkarnationen des Christus, und von Jesus auf, die darauf hinweisen, wo die Entwicklung des Menschen Jesus begann.

(A) First, in the beginning, of course; and then as Enoch, Melchizedek, in the perfection. Then in the earth of Joseph, Joshua, Jeshua, Jesus.

(A) Zuerst natürlich, am Anfang; und dann als Henoch, Melchisedek, in der Vollendung. Dann in der Erde von Joseph, Josua, Jeshua, Jesus.

22. (Q) The tenth problem concerns the factors of soul evolution. Should mind, the builder, be described as the last development because it should not unfold until it has a firm foundation of emotional virtues?

22. (Q) Das zehnte Problem betrifft die Faktoren der Seelenevolution. Sollte Verstand, der Erbauer, beschrieben werden als die letzte Entwicklung, weil sie sich nicht entfalten sollte, bis dass sie eine feste Grundlage an emotionalen Tugenden hat?

(A) This might be answered Yes and No, both. But if it is presented in that there is kept, willfully, see, that desire to be in the at-onement, then it is necessary for that attainment before it recognizes mind as the way.

(A) Dies könnte sowohl mit Ja als auch mit Nein beantwortet werden. Aber wenn es präsentiert wird, darin wird es dort, willentlich, behalten, verstehst du, dieses Begehren, in der Wiedergutmachung zu sein, dann ist es für diese Erreichung notwendig, bevor der Verstand es als den Weg wiedererkennt.

23. (Q) The eleventh problem concerns a parallel with Christianity. Is Gnosticism the closest type of Christianity to that which is given through this source?

23. (Q) Das elfte Problem betrifft eine Parallele zum Christentum. Kommt Gnostizismus dieser Art des Christentums, welche durch diese Quelle gegeben wird, am nächsten?

(A) This is a parallel, and was the commonly accepted one until there began to be set rules in which there were the attempts to take short cuts. And there are none in Christianity!

(A) Dies ist eine Parallele, und war die allgemein Akzeptierte bis dort begonnen wurde Regeln festzusetzen, wobei es die Versuche gab, Abkürzungen zu nehmen. Und da gibt keine im Christentum!

24. (Q) What action of the early church, or council, can be mentioned as that which ruled reincarnation from Christian theology?

24. (Q) Welche Aktion der frühen Kirche, oder des Konzils, kann als diejenige angegeben werden, welche Reinkarnation von der christlichen Theologie ausschloss?

(A) Just as indicated, - the attempts of individuals to accept or take advantage of, because of this knowledge, see?

(A) Wie soeben angedeutet, - die Versuche von Individuen um es anzuerkennen oder Vorteil daraus zu ziehen, aufgrund dieses Wissens, verstehst du?

25. (Q) Do souls become entangled in other systems as they did in this system?

25. (Q) Haben sich Seelen in anderen Systemen verfangen, so wie sie es in diesem System taten?

(A) In other systems that represent the same as the earth does in this system, yes.

(A) In anderen Systemen, die dasselbe repräsentieren, wie es die Erde in diesem System tut, ja.

26. (Q) Is there any other advice which may be given to this entity at this time in the preparation of these chapters?

26. (Q) Gibt es noch einen anderen Ratschlag, welcher dieser Entität zu diesem Zeitpunkt bei der Vorbereitung dieser Kapitel gegeben werden kann?

(A) Hold fast to that ideal, and using Him ever as the Ideal. And hold up that NECESSITY for each to meet the same problems. And DO NOT attempt to shed or to surpass or go around the Cross. THIS is that upon which each and every soul MUST look and know it is to be borne in self WITH Him.

(A) Halte fest an diesem Ideal, und verwende Ihm immer als das Ideal. Und halte diese NOTWENDIGKEIT aufrecht für alle die denselben Problemen begegnen. Und versuche NICHT das Kreuz abzulegen oder zu übertreffen oder zu umgehen. DIES ist dass, worauf jede einzelne Seele schauen MUSS und sie MUSS wissen, dass sie geboren wird im Selbst, MIT Ihm.

27. We are through for the present.

27. Wir sind vorläufig fertig.

 

Diese Übersetzung wurde bereitgestellt von http://www.phantho.de